•  
  •  

Home



Freie Plätze

Anfangs 2017 wird ein Platz frei. Der Notfallplatz ist im Moment frei.

Interessierte Personen sind jederzeit herzlich eingeladen zum Besuch der Wohngemeinschaft und einem Vorortgespräch.                            info@wgfilou.ch


Platzangebot neu ab 1. Februar 2016

Gesamthaft 8 Plätze für 14 - 20 jährige männliche Jugendliche, aufgeteilt in:

- 3 Dauerplätze für die Einstiegsgruppe

- 4 Dauerplätze zum Einüben des selbständigen Wohnens

- 1 Platz für Notfall-/Kurzzeitplatzierung für die max. Dauer von 3 Monaten


Betriebsbewilligung Kanton AG

Die WG Filou verfügt über die kantonale Betriebsbewilligung.


Finanzierung Kantone AG/BL/BS/IV

Die Finanzierung bei Platzierungen aus den Kantonen BL und BS übernimmt der jeweilige Kanton. Bei Platzierungen aus dem Kanton Aargau sollte die Wohngemeinde der Eltern die Finanzierung übernehmen. Die IV finanziert ebenfalls Wohnplätze der WG Filou. Die Nebenkosten tragen meistens die Eltern und/oder der Jugendliche mit dem Lehrlingslohn, wenn er in der Lehre ist.


Kurzüberblick

Zielgruppe

Es werden maximal 7 normal begabte, männliche Jugendliche im Alter von 14 - 20 Jahren aufgenommen, welche in der Regel einer externen Tagesstruktur nachgehen.


Angebote WG Wohnen

  • Wohnen
  • Notfallplatzierungen/Time-out
  • Tagesstruktur
  • Nachbetreuung


Pädagogische Konzepte

Bei meiner Arbeit orientiere ich mich besonders an folgenden theoretischen Modellen:

  • Lebensweltorientierung
  • Phasenkonzept
  • Lösungs- und Ressourcenorientierung
  • Multiperspektivische Fallarbeit
  • Systemischer Ansatz


Einige Vorzüge einer WG-Platzierung

  • maximale Gruppengrösse von 4 Jugendlichen
  • geringes destruktives Lernen von Gruppenmitgliedern
  • geringe Kumulation von problematischen Jugendlichen
  • soziales Umfeld (Schule/Freunde/Familie) kann bestehen bleiben
  • geringe bis keine Stigmatisierung
  • flexibler und individueller Tagesablauf
  • ausgeprägte Alltagsnähe
  • Einblick und Mithilfe im Haushalt
  • gezielte Vorbereitung auf die Selbständigkeit
  • familienähnliche Lebensform, ruhige Atmosphäre
  • privater, freier Charakter/Rahmen
  • gewalt- und unterdrückungsfreies Wohnen
  • grosse Privatsphäre, grosse Autonomie möglich
  • Mitbringen und eventl. Übernachten von Freunden/in erlaubt/erwünscht
  • einfachere Migration von ausländischen Jugendlichen
  • starke Förderung der Eigenverantwortung
  • grosse Partizipation des Jugendlichen
  • individuelle Freiheiten/Pflichten/Regeln
  • individuelle Betreuung je nach Situation und Ziel
  • Bezugsperson immer erreichbar
  • Kontinuität der Bezugsperson/kein Erziehungsteam, kein Wechsel der Bezugsperson
  • offene, lebende Strukturen
  • kreative Problemlösungen möglich
  • Vermeidung möglicher Heimkarriere
  • WG mitten in einem Wohngebiet/Mehrfamilienhaus
  • Vereinsleben möglich/erwünscht
  • ausgeprägte Präventionsarbeit


Personal/Trägerschaft/Notfallkonzept

Die Wohngemeinschaft Filou wird von mir, Andreas Vonlanthen, Dipl. Sozialpädagoge FH und Kaufmann mit einem 100 %-Arbeitspensum geführt. Ich entscheide über Ein- wie Austritte von Jugendlichen. Die Jugendlichen der Eintrittsgruppe leben mit mir im selben Haushalt. Die Wohngruppe ist 365 Tage, 24 Stunden geöffnet.

Wir arbeiten in einem kleinen Team, bestehend aus mir und vier Teilzeitangestellten, von welchen drei die Wochenend- und Ferienablösungen übernehmen können oder bei Krankheit von mir einspringen.


Letzte Änderung:  22. Oktober 2016